09.05.2003 Fahrrad Draisinen erobern alte Strecke mit Volldampf - TLZ

Nachdem in der 112-jährigen Geschichte der Kanonenbahn viele Generationen von Lokomotiven und Wagen durch das Südeichsfeld gefahren sind, wird die stillgelegte Strecke von einem neuartigen Schienenfahrzeug erobert. Die Premiere für fünf Fahrrad-Draisinen läuft auf Hochtouren. Weil die Draisinen-Fahrten auf der Kanonenbahnstrecke zwischen Schloss Bischofstein und dem Viadukt zum Brückenfest und zum Tag des offenen Denkmals im vorigen Jahr auf riesiges Echo gestoßen waren, bereitet der Kanonenbahnverein Lengenfeld/Stein jetzt Fahrten mit Fahrrad-Draisinen vor. Geordert wurden insgesamt fünf dieser modernen Fahrzeuge für jeweils vier Personen. Die Jungfernfahrten wurden bereits erfolgreich absolviert, so dass den Touren mit den Fahrrad-Draisinen zum 1. Kanonenbahnfest vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Lengenfeld nichts mehr im Wege stehen dürfte.
Die Fahrten sollen ein Knüller des überwiegend sportlich geprägten Spektakels werden, das zu Himmelfahrt, am 29. Mai, ab 11 Uhr durch einen musikalischen Frühschoppen mit der Gruppe "Edelweiß" aus Weimar offiziell im "Schacht" eröffnet wird. Ab 14 Uhr lädt das Spielmobil mit Hüpfburg und Kindereisenbahn ein. Am Freitag, 30. Mai, steigt um 20 Uhr eine große Diskothek.
Am Samstag, 31. Mai, wird um 17 Uhr der Startschuss gegeben zum 1. Kanonenbahnlauf von Lengenfeld zum Hülfensberg, nach Geismar und zurück. Schirmherr des absoluten Höhepunkts des Festwochenendes ist Thüringens CDU-Landesvorsitzender Dieter Althaus. Der Hauptlauf geht über 14,3 Kilometer entlang der historischen Bahnstrecke. Der kleine Kanonenbahnlauf umfasst 5,6 Kilometer. Als Schnupperlauf gibt es den 2012 Meter langen Olympialauf, der nach der Wahl des Olympia-Kandidaten Leipzig diesen klangvollen Namen bekam. Start ist am Käthe-Kollwitz-Gymnasium. Gegen 18.30 Uhr ist der Zieleinlauf am Schacht, anschließend die Siegerehrung für Männer, Frauen und Kinder. Um 20 Uhr spielt zum Tagesausklang nochmals die Gruppe "Edelweiß" auf.
Wer teilnehmen möchte, kann sich bis zum 25. Mai bei Holger Barf melden, Bahnhofstraße 14, in 99976 Lengenfeld/Stein, Tel. 03 60 27/7 11 48, Fax 7 10 09. Die Duetsche Bahn AG hat übrigens die Signale auf Grün gestellt, so dass der Lauf auch über die historische Bahnbrücke führen kann.
Für den Kindertag am 1. Juni ist ab 14 Uhr ein Familiensonntag vorgesehen. Ab 11 Uhr bereits gestaltet die Feuerwehrblaskapelle Struth einen musikalischen Frühschoppen.
Der Verein wirbelt übrigens seit Wochen im Bunde mit vielen Helfern, damit die zugewachsenen Gleise Stück für Stück von Sträuchern und Bäumen freigeschlagen werden. Hocherfreut waren Vereinschef Winfried Stöber und der Vorstand über die Meldung aus dem Dingelstädter Rathaus, wonach die Stadt jetzt ihre Mitgliedschaft in dem Förderverein zur touristischen Erschließung der Eichsfelder Kanonenbahn beantragt hat. Die Gemeinde Küllstedt zählt übrigens zu den Gründungsmitgliedern. Nun hofft der Verein, dass weitere Anrainerkommunen der legendären Bahn zusteigen werden. Von Reiner SCHMALZL http://www.kanonenbahn-ev.de
07.05.2003

Zurück